logo
FAQ

1. Wie komme ich an ein Beratungsgespräch?
Per Email oder Telefon könnt ihr euch bei uns melden. Wir vereinbaren mit eurem zukünftigen Lehrer eine unverbindliches Beratungsgespräch.

2. Muss ich mich dann gleich langfristig binden?
Nein! Danach könnt ihr in aller Ruhe wieder nach Hause – ohne dass man euch irgendetwas aufdrängt. Zu Hause könnt ihr dann überlegen, ob das was für euch ist oder nicht – evtl. könnt ihr auch einen weiteren Termin bei einem anderen Lehrer vereinbaren.

3. Was kostet das Beratungsgespräch?
Das Beratungsgespräch ist kostenlos! (Beratungsgespräch ist pro Lehrer nur einmal möglich).

4. Wie lange dauert ein Beratungsgespräch?
Das Beratungsgespräch dauert ca. 20 bis 30 Minuten.

5. Was für einen Inhalt hat das Beratungsgespräch?
Das Beratungsgespräch ist dazu da, den/die Lehrer/in kennenzulernen und auch dem/der Lehrer/in die Gelegenheit zu geben, euch kennen zu lernen – um besser zu erfassen, was euer Ziel ist. In dieser Probestunde bekommt Ihr auch Infos zu allem was euch bewegt (Instrumentenkauf, Preisliste, Termine…)

6. Muss ich mich langfristig anmelden?
Nein!!! Wahlweise kann man sich für ein Paket von 5 bis 10 Unterrichtsstunden entscheiden (Bitte Anfragen).

7. Paketpreis ist mir zu teuer – geht es nicht günstiger?
Natürlich! Paketpreis ist auf die einzelne Stunde gesehen, etwas teurer. Meldet man sich längerfristig an, ist die einzelne Stunde eben günstiger.

8. Muss ich mich 1 Jahr binden?
Nein!!! Generell bieten wir keine Jahresbindung an (außer bei Aktionen). Bei uns läuft die Anmeldung grundsätzlich auf 6 Monate. Nach Ablauf der 6 Monate könnt ihr immer 6 Wochen vor Quartalsende kündigen. So gesehen, habt Ihr 4 mal im Jahr die Möglichkeit zu kündigen. Wir wollen mit unseren Qualitäten und nicht mit Knebel-Verträgen bei euch punkten!

9. Muss ich die Ferien durchgängig bezahlen, auch wenn kein Unterricht stattfindet?
Unterrichtsverträge werden standardgemäß über wöchentlichen oder 14-tägigen Unterricht abgeschlossen, welche in Form einer monatlich zu entrichtenden Gebühr honoriert werden. In der Regel ist in den Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen kein Unterricht, was sich auf die Höhe der Monatsgebühr aber nicht auswirkt. Die Monatsrate darf als ein Zwölftel einer Jahresgebühr verstanden werden, die sich aus der durchschnittlichen Unterrichtswochenanzahl in einem Schuljahr errechnet – das sind mind. 35 Unterrichtseinheiten im Jahr. Das ist eine übliche Form der Bezahlung. Unser Institut will der Öffentlichkeit unsere künstlerischen Dienstleistungen auf Dauer anbieten können.

10. Ab welchem Alter kann mein Kind Unterricht nehmen?
Ab 1 1/2 Jahre. Um ein Instrument zu lernen sollte man natürlich schon etwas älter sein, das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Am besten wäre ein persönliches Gespräch mit dem Schulleiter oder dem Lehrer zu vereinbaren.

11. Kann man bei euch eine feste Zeit vereinbaren, wann der Unterricht stattfindet?
Ja es wird eine feste Zeit vereinbart. Der Unterricht findet dann immer wöchentlich /14 tägig zur selben Uhrzeit statt. Ausnahme! Bei 5er oder 10er Ticket (Termine variabel)

12. Bin ich zu alt, um ein Instrument zu lernen?
Es ist nie zu spät, ein Instrument zu erlernen! Unser bisher ältester Schüler war 78 Jahre jung 😉
Auch hier spielen aber auch verschiedene Faktoren eine Rolle, die wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit euch abklären.

13. Wird der Unterricht in Gruppen oder einzeln durchgeführt?
Beides – je nach Wunsch! Wollt ihr mit der besten Freundin oder dem besten Freund in den Unterricht kommen, oder in eine schon bestehende Gruppe , oder lieber allein unterrichtet werden, – es liegt allein an euch. Bei einer Gruppe ist aber zu beachten, wie der Leistungstand der anderen Gruppenteilnehmer ist, damit ihr euch nicht langweilt oder sogar überfordert werdet – am besten erst mal anfragen.